Hotline: 044 558 93 48 Terminanfrage

Bei der Behandlung einer Lumbalgie, Hexenschuss, Nackenschmerzen hilft die Akupunktur und Tuina-Heilmassage effektiv 
Lumbalgie ( Ischialgie, Lumboischialgie )
Ischialgie ist eine Sammelbezeichung für Schmerzzustände im Versorgungsbereich des Nervus ischiadicus, die meist durch eine Reizung der Nervenwurzeln bedingt sind. Bei gleichzeitig bestehenden Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule spricht man von einer Lumboischialgie. Der Übergang zwischen diesen beiden Symptomkomplexen ist fließend. Deshalb werden beide Begriffe häufig synonym verwendet.
Symptome
Die Symptome der Ischialgie sind recht charakteristisch und führen in der Regel schnell zur richtigen Bewertung der Beschwerden:
Ziehender oder reißender Schmerz (vom Gesäß in das Bein ausstrahlend)
Schmerzverstärkung durch Bauchpresse, Niesen oder Husten
Beeinträchtigte körperliche Belastungsfähigkeit
Parästhesien (Kribbeln, Ameisenlaufen)
In schweren Fällen können Entleerungsstörungen der Blase oder des Rektums bis hin zur Inkontinenz auftreten. Eine weitere mögliche Komplikation beim Mann sind Potenzstörungen.
Ursachen
Die inneren Ursachen sind meist degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Nervenerkrankungen, raumfordernde Prozesse (Tumore, Metastasen oder gutartige Geschwüre) sowie Frakturen oder Traumen (Verletzungen). Häufig sind auch Bandscheibenvorfälle Ursache für eine Ischialgie.
Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin liegt eine Stagnation von Qi und Blut im Blasen- oder Gallenblasen-Meridian vor. Auch eine Kälte-Feuchtigkeit Störung mit Schwere und Kältegefühl oder eine Kälte- und Windstörung mit Kältegefühl und wechselnden Schmerzen ist häufig zu diagnostizieren. Bei chronischem Verlauf mit dumpfem Schmerzcharakter kann auch eine Schwäche des Nieren-Yang vorliegen.
Behandlung
Bei der Behandlung ist Akupunktur die effektivste Methode, sowohl bei der Schmerzlinderung als auch bei chronischen Schmerzen. Durch die TCM Behandlung wird die Blockade in verschiedenen Energie-Leitbahnen gelöst und gesund-fliessende Qi-Energie gefördert. Somit verbessert sich die Energieversorgung der Sehnen und der Bandscheiben. Oft wird bei der Behandlung auch eine Tuina-Massage oder Schröpfen durchgeführt. Dadurch können Verspannungen wieder entspannt und die Blockade der Energie und des Blutes wieder aufgelöst werden.
Bei akuten Schmerzen spüren viele Patienten nach etwa 5 Behandlungen eine deutliche Schmerzlinderung. Bei chronischen Schmerzen erreichen die meisten Patienten nach etwa 10 Behandlungen eine langfristige Besserung.
 Tipps
Sport treiben sowie Bauch- und Rückenmuskeln trainieren.
Übergewicht vermeiden.
Sich während der Arbeit viel bewegen. öfters mal aufstehen, sich dehnen und strecken.
Auf eine aufrechte Körperhaltung achten.
Hexenschuss (Lumbago)
Definition
Plötzlich auftretende, sehr starke Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule. Der Hexenschuss wird oft durch eine "dumme" Bewegung oder dem Heben von schweren Gegenständen ausgelöst. Der Hexenschuss gehört zu den schmerzhaftesten Erkrankungen der Wirbelsäule überhaupt und kann zur totalen Bewegungsunfähigkeit führen.
Diagnose
Wichtig ist, die Ursache möglichst schnell herauszufinden, um bleibende Schäden zu vermeiden, bzw. um bestimmte Ursachen ausschließen zu können (z.B. einen Bandscheibenvorfall). Der Arzt/Therapeut wird die entsprechende Befragung des Patienten durchführen und einige Tests machen. Auch wird er vor allem auf die Ausstrahlung der Schmerzen und auf neurologische und/oder muskuläre Ausfälle achten. ( z.B. die Muskeleigenreflexe an den Beinen).
Wir empehlen unseren Patienten beim Auftreten eines Hexenschusses vorgängig ihren Hausarzt zu konsultieren um schwerwiegende Schäden wie z.B. eine Schädigung der Bandscheiben auszuschliessen.
Therapie
Die Bekämpfung der Schmerzen steht an erster Stelle. Damit wird die Verkrampfung der Muskeln und Bänder im Lendenwirbelbereich gelöst und ein normaler Bewegungsablauf wieder ermöglicht. Während der Phase der Therapie sollte auf übermässige Belastung des Rückens verzichtet werden. Trotzdem sollte man sich bewegen.
Wie hilft die Traditionelle Chinesische Medizin ?
Die Behandlungsformen der Traditionellen Chinesischen Medizin sind sehr effektiv in der Linderung akuter Schmerzen. Mit Hilfe der Akupunktur und der Tuina-Massage werden die typischen Verkrampfungen des Hexenschusses in der Lendenwirbelsäule schnell gelöst. Die Art und Dauer der Behandlung wird von unserem Therapeuten auf den Patienten abgestimmt. Je nach Art der Beschwerden kann schon nach 2-3 Sitzungen eine wesentliche Verbesserung erreicht werden. In der Regel sind 8-15 Sitzungen nötig für eine langfristige Besserung.
Tipps
Ein Hexenschuss kann sich Stunden vor Auftreten bemerkbar machen und lässt sich unter Umständen einfach vermeiden: Achten Sie genau auf Ihren Rücken und vermeiden Sie abrupte Bewegungen. Verzichten Sie auf das Heben von Gegenständen. Achtung beim Schuhbinden! Machen Sie Rückendehnungsübungen/Gymnastik (Belastungen vermeiden). Vermeiden Sie Kälte!
Trainieren Sie Ihren Rücken regelmässig
Achten Sie auf eine richtige Sitzposition.
Nackenverspannungen und Nackenschmerzen 
Die Ursachen bei Nackenverspannungen und leichten Nackenschmerzen sind meistens eine schwache Konstitution, Überanstrengung oder Schlafen in einer unbequemen Haltung. Bei starken immer wiederkehrenden Nackenschmerzen mit Gefühllosigkeit im Nacken, der Schulter und den oberen Gliedmassen sind Verletzungen und degenerative Veränderungen der Halswirbel die häufigsten Ursachen. Dabei werden durch verschiedene Faktoren die zervikalen Nerven gereizt bzw. Druck auf sie ausgeübt.
Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin ist eine ungenügende Durchströmung der Muskeln durch die Qi und das Blut die innere Ursache für die Beschwerden der Halswirbel, während Wind, Kälte und Feuchtigkeit sowie Zerrungen die äusseren Ursachen sind. Bei Nackenschmerzen sind Akupunktur, Massage, Wärme und andere Verfahren der TCM das Mittel der Wahl. 
Typische Symptome für Nackenschmerzen sind:
Schmerz, Krampf oder Starre im Nacken.
Gelegentliche oder ständige Nackenverspannungen und Nackenschmerzen.
Gefühllosigkeit im Nacken, der Schulter, dem Rücken und den oberen Gliedmassen.
Schwindel, Migräne, Kopfschmerzen und Kälte in den Gliedmassen.
Unser TCM-Spezialist behandelt die Patienten mit Nackenschmerzen indem er den Blutkreislauf im Nacken verbessert, Krampf und Schmerz erleichtert sowie den Druck auf die Nervenwurzeln mildert. Bei leichten Nackenverspannungen und Nackenschmerzen verspüren viele Patienten bereits nach wenigen Behandlungen eine deutliche Besserung. Bei hartnäckigen Nackenschmerzen muss man allerdings mit mehreren Behandlungen rechnen.